Freigeist e.V. Eilenburg

 

        

Über Uns:    

Der Verein:

Der Verein Freigeist e.V. (Regierungsbezirk Leipzig) ist ein gemeinnütziger Verein.

Ziel ist die Schaffung einer alternativen Sozialarbeit in Eilenburg und Umgebung.

Der Verein soll die Rechte der Jugendlichen fördern und Erwachsenen und Jugendlichen ein sinnvolles Betätigungsfeld bieten. Er soll die Möglichkeit geben, die Freizeit in einem freundlichen und sozialen Umfeld zu gestalten.

Freizeitturniere sollen für alle gesundheitsfördernd wirken.In den Vereinsräumen stehen kostenlos Spiel- sowie Freizeitmöglichkeiten zur Verfügung.Der Spaß in der Gemeinschaft steht im Verein im Vordergrund. Der Verein soll Verantwortung für seine Heimatstadt, seine Mitglieder und sein Umfeld übernehmen.Gremien des Vereins sind der Vorstand, der Pressesprecher, der Ältesten Beirat und der Leiter Technik. Jeder Verein der Stadt erhöht die Lebensqualität für die Bewohner. Unser Anspruch gilt dieser Tatsache. 

Kontaktmöglichkeiten:

Ansprechen der Facebookseite der Freigeister oder einfach mal im Schützenhaus in unserem Gruppenraum vorbeischauen.

Email an: freigeistereb@web.de

Oder aber via Post an Herrn Seehaus (Adresse im Impressum).

Vorstände des Vereins sind:

Thomas Hammer (28), Max Seehaus (26) und Paula Seehaus (21)

Kontaktperson für die Presse und DJs ist Niklas Oehmig.

Fotos @ David Röhniß

Eingetragen ist der Verein seit März 2012.

Wer sind die Freigeister?

Wir sind ein Verein, welcher  2012 aus der Jugendgruppe Freigeister entstanden ist und seinen Vereinssitz im Schützenhaus Eilenburg hat. Mittlerweile hat sich die Mitgliederstruktur weit über Jugendliche heraus entwickelt. Zweck ist natürlich weiterhin die Schaffung eines sinnvollen Freizeitangebotes in Eilenburg. Unsere Altersstruktur reicht dabei von Teenagern (der Jüngste ist 13) bis zu Mitgliedern im Seniorenalter. Wir sind stolz, ein so breites Mitgliedsspektrum zu vereinen und damit Jung & Alt einen Anlaufpunkt bieten zu können. Aus einer Gruppe von 4 Personen 2008 wuchs ein Verein mit mittlerweile über 60 Mitgliedern.

Was macht die Gruppe und den Verein aus?

Unabhängig von seiner politischer Einstellung, Alter, Aussehen und Fähigkeiten wird jeder in der Gruppe akzeptiert. Womit eine große Vielfalt in der Gruppe herrscht, was zu einem großen Ideenreichtum führt und dafür sorgt, neue Wege gehen zu müssen. Unsere Gruppe  ist unpolitisch (unparteilich), aber versucht etwas zu bewegen und sich für Soziales, die Region sowie  die Jugend einzusetzen. Zusammenhalt, Vertrauen und gegenseitige Hilfe stehen im Vordergrund, ohne auf Vorteil und Profit aus zu sein. Durch den Gruppengeist profitiert jeder Einzelne, ohne sich zu verausgaben. Uns ist bewusst nicht die Welt verändern zu können, aber wohl das Leben des Einzelnen zu verbessern. Der breite Altersdurschnitt ist ebenfalls eine Besonderheit, und dass wir es dennoch schaffen, dies alles unter einem Dach zu sammeln. Die Kooperation mit anderen Vereinen wird stets angestrebt.

Was unternehmen die Freigeister Eilenburg?

Wir sind in Eilenburg mit über 60 Mitgliedern und einen stetig wachsenden Dunstkreis von Gästen, Sponsoren, Bekannten und Vereinsfreunden ein Teil des Freizeitangebotes. Wir betreiben Räumlichkeiten im Schützenhaus Eilenburg, wo einiges für Jugendliche organisiert wird (Konzerte für Nachwuchsbands, Nachwuchs-DJs, Openairs).  Durch verschiedene Aktivitäten wie die Organisation des Osterfeuers und des Kinderfestes agieren wir aber auch regelmäßig generationsübergreifend. Wir vermitteln Werte und Können bei der Renovierung, Ausbau und Verbesserung unserer Räume, unseres Außengeländes und des Inventars. Wer etwas selbst anfertigt schätzt das Entstandene auch wert. Wir organisieren verschiedene Unternehmungen die hier aufgelistet haben:

Monatlich: Öffnung der Vereinsräume, gemeinsames Essen in Eilenburger Restaurants, gegenseitige Hilfe, Sport- und Fitnessangebote 

Jährlich: Teilnahme an Fußball- und Volleyballturnieren der Region, Teilnahme am 24-Stunden-Spendenschwimmen (2 Siege), Organisation XXL-Menschenkickerturnier, Präsentation zum Stadtfest, Fahrt in den Sächsischen Landtag zum Tag der Offenen Tür, Jugendcamping in Graal-Müritz, Organisation Eilenburger Osterfeuer, Organisation Jugend-OpenAir mit Workshops, wohltätiges Glühweinfest, Veranstalter Kinderfest und Präsentation einiger Eilenburger Vereine auf dem Marktplatz, Weihnachtsfeier, Bowling, Grillabende, Organisation diverser Turniere (Dart, Poker, Volleyball), Ausflüge auf Stadt- und Dorffeste bis zur Eislebener Wiese oder dem Baumblütenfest in Werder/Havel

Highlights: Public Viewing bei sportlichen Großveranstaltungen, Apfelernte Lionsclub, Hilfe für andere Vereine (SV Lok Eilenburg, Burgverein,...), Treffen mit Stadtseniorenrat, Projekt Drogenprävention, Demokratieworkshop, Teilnahme im Team zur Schreibung des neuen Stadtentwicklungkonzeptes, Paintball, Fahrsicherheitstraining für Kinder


Wofür steht der Name Freigeist?

Unser Name steht für die freie Entfaltung des Einzelnen. Jeder soll seinen freien Geist in die Gruppe einbringen. Wovon wiederum der Geist der Gruppe profitiert. Keinem soll eine Meinung aufgezwungen werden, stattdessen wird aus vielen Meinungen ein Konsens gebildet. Damit findet sozusagen Demokratie im Kleinen statt. Die Freiheit des einzelnen bildet den Geist der Gruppe. Gleichzeitig steht der Freie Geist für die Unabhängigkeit von Anderen und die Bereitschaft, neue Wege zu finden.

Was sind die Ziele der Freigeister?

Jedem Mitglied soll die Chance geboten werden, sich aktiv im Gruppenleben (Vereinsleben) einzubringen. Gegenseite Hilfe, Rat und eine unterhaltsame Freizeitgestaltung sollen erfahrbar sein. Jede Gruppe geht in gewisser Weise seinen eigenen Weg, betätigt sich politisch, sportlich, sozial oder handwerklich. Das Großziel ist das Leben jedes Mitglieds zu erleichtern, seiner Heimatstadt etwas zurückzugeben und einfach eine Gemeinschaft zu bilden, die in der heutigen Gesellschaft zu selten ist. Es hilft nicht nur Missstände anzuprangern sondern es müssen Lösungen gesucht werden. Für fehlende Freizeitangebote in einer Kleinstadt bieten wir Optionen an. Eilenburg ist für uns eine lebenswerte Stadt. Dies möchten wir erhalten und einen Teil zur Bildung von Lebensqualität beitragen. 

Wie werden diese Ziele umgesetzt?


Wir organisieren soziale, sportliche und gesellige Veranstaltungen. In lokalen Örtlichkeiten (Clubräume, Garagen, Lokalitäten) wird ein Vereinsleben geboten. Gemeinsame Arbeitseinsätze bieten Hilfe für einzelne Mitglieder, die Gruppe oder die Allgemeinheit. 

2014 gelang es uns, Max Seehaus in den Stadtrat als Liste Freigeister zu entsenden. Dort engagiert er sich vor allem für Belange der Jugend und der Vereine sowie für Soziales. Daher nimmt er für die Fraktion auch den Sitz im Sozialausschuss wahr. Durch unsere Vereinsarbeit können wir über ihn Impulse in den Stadtrat geben und erfahren von ihm Details zur manchmal durchaus interessanten Lokalpolitik. Mit Brigitte Sperling entsenden wir eine berufene Bürgerin in den Stadtausschuss. Als langjährige ehemalige Schuldirektorin bringt sie dort ihr Wissen zum Wohle der Stadt ein. Wir übernehmen dadurch auch Verantwortung für Eilenburg und sind Ansprechpartner für die Bevölkerung. Womit wir auch in der Stadtpolitik versuchen unsere Ziele für Eilenburg zu erreichen. Die Stadtpolitik benötigt einen Wandel und muss sich in Form des Stadtrates deutlich verjüngen um alle Generationen und alle Interessen darzustellen.